Riesen Schritte wird in jedem Fall die Entwicklung im Bereich Social-Media machen, nachdem alle bekannten Plattformen stagniert haben und händeringend gegen werbliche Profile vorgegangen sind. Da hat sich so ziemlich jedes Unternehmen mit DSL-Anschluss den großen Sprung erhofft, als mit Pauken und Trompeten MYSPACE-, FACEBOOK- oder und YOUTUBE-Profile angelegt wurden -  die Jugend steht da voll drauf, hat der Heinz aus dem Marketing gesagt. Und da wurde eben alles in die Portale verlagert, die schon das große Geld mit der Jugend machen - geklappt hat das nur selten.

Wer produktives Guerilla-Marketing machen  oder eben einfach nur neue Medien sinnvoll nutzen möchte, kommt nicht drum herum, sich mit der Materie intensiv auseinanderzusetzen. Die Mitglieder der Communities kaufen im realen Leben ja auch nicht jeden Scheiß und da wäre es doch sehr naiv anzunehmen, sie würden es plötzlich im Internet tun.

So freizügig man mit persönlichen Daten auch umgeht, der Anspruch steigt - vor allem aber die Asympathie gegenüber werblichen Profilen inmitten des doch liebgewonnenen digitalen Freundeskreises.

Wir halten die Augen offen.